header
 
Aktuelles
Programm
Jugendkreativwerkstatt
Wir über uns
transparenzDie Dozenten
transparenzZiele & Konzept
transparenzVorstand / Beirat
transparenzSatzung
transparenzPresse
Referenzen
Impressionen
Mitglied werden
Vernetzung
Kontakt / Anfahrt
Impressum

 

 

Eis für den Putzteufel

In der Mitte eine knallorange Bank, drum herum Blumen aus Pappmaché, ein kniehoher Fliegenpilz, eine Sonne und ein paar Wolken - das ist die Kulisse für das Theaterstück der Kulturwerkstatt über Menschenwege, die sich kreuzen. Am Freitagabend präsentierte Theaterpädagogin Petra Siemer, was bei diesem generationenübergreifenden Projekt, gesponsert von der Firma Gelsenwasser, herausgekommen ist. „Es ging bei unserer Arbeit nicht in erster Linie darum, Ergebnisse zu erzielen, sondern vielmehr um den Weg dorthin: das Hereinschnuppern ins Theaterspielen, Tanzen und Improvisieren.“ Und das hat offensichtlich allen, egal ob acht oder 72 Jahre alt, Spaß gemacht.

In dem Stück selbst ging es unter anderem um eine alte Dame, die keine Freude mehr im Leben hat. Eulalia, gespielt von Marianne Hachmann, ist frustriert. Ihr Leben scheint sich nur noch um Dreck und dessen Beseitigung zu drehen. Sogar im Park fällt ihr nichts anderes ein als zu putzen. Erst das Glückskind Lynette (Lynette Speemann) schafft es mit seiner heiteren und unbeschwerten Art, sie vom Putzen abzubringen und Besen und Kehrblech gegen ein leckeres Eis einzutauschen.

 

Presse

zurück zur Übersicht